Unsere LIeblings- und PartnerKöche

Bei Taste of Now werden Köche zu Erzählern – sie gestalten ihre kulinarischen Novellen selbst. Mit fesselnden Zutaten und dem Herd als Kreativ-Instrument. Drama, Action oder pure Entspannung? Wir haben den passenden Gestalter für alle Anlässe – vom Sous-vide-Meister, über das Kreativ-Duo aus Berlin, bis hin zu verschiedensten Frankfurter Größen. Unser Netzwerk entwickeln wir mit Begeisterung stetig weiter. Sie haben die Wahl…!

 

STEPHAN BÖRNER

Stephan Börner hat in seiner beruflichen Laufbahn schon intensiv auf Roadshows, Messen und Großevents, wie beispielsweise Formel 1 oder die Staatsgründung im Südsudan, gekocht. Der Chefkoch stand schon gemeinsam mit diversen Fernsehköchen, wie zum Beispiel Johann Lafer, Horst Lichter und Tim Mälzer, als Showkoch auf der Bühne. Sein technisches Know-How, sein Motto „ich koche für meine Gäste genauso, wie ich für mich selbst kochen würde“ und ein stetes ehrliches Lächeln auf den Lippen zeichnen ihn als sympathischen Gastgeber aus. Sein Kredo: „Fleisch ist mein Gemüse".

Stephan_Boerner_Koch_Taste-of_Now_Frankfurt.png

Alessandro_Ciani_Berater_Koch_Caterin_Taste-of-Now

ALESSANDRO CIANI

Alessandro Ciani hat es sich zum Ziel gesetzt „qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen Menschen näherzubringen, die den Sinn für das authentisch-schöne haben und leben.“ In seinem Shop „eccolo“ verkauft er nicht nur stilgetreues Kochzubehör, hier macht er auch regelmäßig das Dolce Vita schmeckbar. Als Trainer und Berater in der Gastronomiebranche sowie Koch, ist es für ihn die oberste Prämisse ein hervorragender Gastgeber zu sein. Das gelingt ihm dank der Kombination aus klassischer Ausbildung bei Steigenberger und seiner unvergleichlich sympathischen Art perfekt. Seit seinem 16ten Lebensjahr entwickelt er voller Leidenschaft und Hingabe unterschiedlichste Gastronomieprojekte. Parallel dazu ist sein Netzwerk immer größer geworden – seine Lieferanten kennt er größtenteils persönlich.


gebrüder-eggert_Catering_Konzept_Erlebniss.jpg

GEBRÜDER EGGERT

„Jede Kultur, jede Nation, jeder Mensch hat seine ganz eigene kulinarische Geschichte“ – so lautet der Grundgedanke der Gebrüder Eggert. Matthias und Stefan Eggert wollen diese mit Ihren Foodkonzepten aufgreifen und einzigartige Erlebnisse schaffen, Erlebnisse, die bleiben, über die man spricht, die herausfordern aber auch inspirieren. 

 

 


Thomas_Haus_Kochen_Catering_Food_Frankfurter.jpg

THOMAS HAUS

Die echte Freude am Genuss ist es, was für Thomas Haus zählt. Spontane Kommunikation, beim Probieren ist ihm wichtig und macht für ihn gutes Essen aus. Dazu gehört zweifelsohne auch die richtige Atmosphäre. „Ich bin, wie ich bin“ – Thomas Haus will kein steriles Krankenhaus-Flair in der Küche und auf dem Teller. „Kochen ist schließlich auch ein Handwerk. Wenn die Schlacht geschlagen ist, dann sieht man das eben“, sagt der Wahl-Frankfurter. Dabei schreibt er gerne wilde Geschichten. Sein roter Faden ist, dass es keinen roten Faden gibt. Er schätzt die einfache Küche, das bedeutet für ihn nicht mühelosen, sondern vor allem leicht verständlichen Genuss, auf den ersten Bissen! Dabei achtet er dennoch auf jedes kleinste Detail. „Alles, was ich koche, steht für sich, es schmeckt für sich – jede einzelne Komponente!“, sagt er. Bei ihm sind Produkte nicht „versteckt“ – sondern echt und greifbar. 


MATHIAS STALTER DER BESTE KAFFEEKOCH FRANKFURTS ;-)

Mathias Stalter geht es um Qualität  und um richtig guten Kaffee. Nicht ohne Grund gewann er bereits im Eröffnungsjahr seines Ladens „The Holy Cross Brewing Society“ am Frankfurter Fischerplätzchen den Coffeeshop Award 2016. Ein stets wechselndes Angebot von Kaffee aus aller Welt und himmlischen Eigenkreationen, gepaart mit dem kosmopoliten Flair des Interieurs, erwecken die Kaffeekultur hier authentisch zum Leben. Mathias Lebenslauf ist geprägt von Neufindungen: Vom Konditor, über den LKW Fahrer, einer erfolgreichen Karriere als Fotograf, bis hin zum zweiten Café in Frankfurt kann er mit allem aufwarten. Vielleicht machen ihn gerade diese Lebenswandel so echt und sympatisch. Er selbst trinkt am liebsten Espresso, Filter-Kaffee oder Cold Brew – immer schwarz! Und davon zwischen fünf und zwanzig Stück am Tag. Er findet: „Es ist nicht so wichtig welche Idee es ist - aber du musst eine Idee mitbringen.“

Mathias_Stalter_Kaffeekoch_Frankfurt_Qualität

Hubertus_Tzschirner_kreativ_Catering_Frankfurt.jpg

HUBERTUS TZSCHIRNER

Hubertus Tzschirner, Forscher und Sous-vide-Meister, wurde das Genussverständnis in die Wiege gelegt. Für den kreativen Kopf stehen das Produkt an sich und die Qualität der eingesetzten Lebensmittel immer im Vordergrund. Der vollkommene und unverfälschte Eigengeschmack ist für ihn das höchste Gebot. Diese Philosophie und ganz viel Leidenschaft bringt der kompromisslos herzliche Gastgeber mit Herz und Seele bei allen Foodkonzepten für Taste of Now ein. Hubertus kann alles von haute cuisine bis Hausmannskost. Getreu seines Mottos: „Das einfachste ist für mich oft das Größte – wenn in der Zubereitung Liebe steckt“, beweist er in seinem neusten gedruckten Werk „Burger unser“, wie vielfältig das amerikanische Nationalgericht sein kann.


PEYMAN FAR

„Ganz nach Peyman-Style“ – das sind in Kulinarik übersetzt lokale Produkte, die in Kombination mit internationalen, exotischen Aromen zu echten Geschmackserlebnissen werden. Von einem eigenen Style versteht Peyman Far eine ganze Menge: der Frankfurter Gastronom war zuvor viele Jahre in der Modebranche unterwegs. Sein Restaurant, das Landwehrstübchen, gibt es schon seit mehr als 60 Jahren. Bei seiner Übernahme war es ihm wichtig Traditionen der Sachsenhäuser Institution zu wahren, aber durch neue Veranstaltungs- und Foodkonzepte zu bereichern – „ganz nach Peyman-Style eben“.

  Foto: Stefan Höning

Foto: Stefan Höning


Luise_web.jpg

LUISE DERLICH

Eine ehrliche, regionale Küche ist das, was Luise Derlich ausmacht. Genau wie ihr seit 1662 familiengeführtes Unternehmen „Herrnbrod & Ständecke“ vereint auch sie in ihren Gerichten Tradition und Liebe, die man schmecken kann. Als eine der ersten Frauen Deutschlands machte sie ihren Küchenmeister und achtet beim Kochen besonders auf Frische und Qualität der Zutaten – mit Produkten aus der hauseigenen Metzgerei oder Streuobstwiesen ist das für sie nicht schwer. Denn es muss nicht immer kompliziert sein, aber: „Wenn die Qualität nicht stimmt oder ich es nicht selbstmachen kann, dann mache ich es nicht,“ so ihre Devise.